Über mich

„Ich geh mit dir, wohin du willst. Auch bis ans Ende dieser Welt […] Gib mir die Hand, ich bau dir ein Schloss aus Sand“

Über mich

Ich heiße Esther Anderson und bin 26 Jahre alt. In meinem Job als Diätassistentin in einem Diabetes-Zentrum, konnte ich die letzten Jahre viel Erfahrungen sammeln, was einen gesunden Lebensstil und das Arbeiten mit Menschen betrifft.
Erfüllt hat mich der Job nie richtig – und da man, meiner Meinung nach, nie auslernt, erfüllte ich mir meinen großen Traum: Die Ausbildung zur Tagesmutter.

Ich selbst bin in einer großen Familie aufgewachsen und betreue des öfteren die Kinder meiner beiden Schwestern. Auf den Beruf der Tagesmutter bin ich durch meine Schwiegermutter in Spe aufmerksam geworden, da diese seit 30 Jahren selbst als Tagesmutter in München arbeitet. Auch habe ich Praktika in Kindertagesstätten, einer Neugeborenen-Station und ein Praktikum bei einer Tagespflegeeinrichtung absolviert. Ich denke, dass sich die Jobs gut vereinen lassen und ich Ihrem Kind ein absolut gesundes Umfeld bieten kann. Mir selbst liegt die Natur sehr am Herzen, weswegen wir uns für ein Leben auf dem Bauernhof entschieden haben.

Meine Zusatzausbildungen

Ich bin selbst eine absolute Entdeckerin- deshalb habe ich viele Zusatzqualifikationen sammeln können. Auf Anfrage sende ich Ihnen gerne meine Zertifikate zu. Zusätzliche Ausbildungen und Kurse habe ich in folgenden Bereichen absolviert:
Qualifizierte Tagespflegeperson, Gesundheitsmanagement, Kinderernährung, Erste Hilfe Kind, Kindeswohlgefährdung, Kinderschutz (wahrnehmen und Handeln) u.v.m

Was sagen die anderen?

„Die liebe Esther ist unser absoluter Glücksgriff gewesen. Unser Sohn fühlt sich pudelwohl bei ihr und ist in den besten Händen aufgehoben. Bei dem super Bauernhofleben mit Bulldogs, Kühen, Hühnern und Pferden, bleibt auch kein Kinderwunsch offen. Hier werden lauter kleine Abenteuer herangezogen. Esther arbeitet mit so viel Hingabe und Liebe, bastelt, malt, spielt und tanzt mit den Kindern. Eine bessere Tagesmutter hätten wir nie finden können.“

Simone S., Mama eines Kindes

„Für unseren Sohn wollten wir nur die ersten Lebensjahre nur eines: Liebe, Zuneigung und ganz viel erleben. Für uns war sehr schnell klar, dass weder für das Kind, noch für uns als Eltern, eine Krippe in Frage kommt. Unser Sohn braucht ein familiäres Umfeld und wir teilen viele Leitfäden von Krippen nicht. Unser Sohn ist ein absoluter Entdecker und somit fanden wir per Zufall den 6er im Lotto: Unsere Esther. Ein Aufwachsen auf dem Bauernhof, ein behütetes Umfeld, ein Tagesablauf – ganz individuell, für jedes Kind einzeln gestaltet – handeln aus Herzen, nicht nach Lehrplan und doch eine absolut professionell geschulte Fachkraft – das gibts bei Esther. Außerdem die ausgewogenste Ernährung der Welt. Nie mehr was anderes!!!“

Marie J. Mama eines Kindes

%d Bloggern gefällt das: